Gästebuch

Eintrag schreiben

Susanne Meier-Teuber aus Bremen, am 13. März 2013
Am 03.03. haben wir uns das Stück 'Schlafzimmergäste' angesehen.
Am Ende dieses albernen Stückes haben wir uns gefragt, warum wir nicht auch schon in der Pause gegangen waren wie einige andere Zuschauer auch. Der sehr verhaltene Schlussapplaus des Publikums war aussagekräftig genug !
Dieses Stück ist keine gute Werbung für's Weyher Theater.
gina ef aus Bremen, am 06. März 2013
Warum?? Warum muss man nach 5-jährigen Schweigens dieses plötzlich brechen. WARUM????
Gisela Stöbe aus 28259 Bremen, am 05. März 2013
Liebes Theater-Team, seit über 5 Jahren sind wir mit 5 Personen Abonnenten Ihres Theaters. Leider ist uns erst jetzt aufgefallen, daß wir uns Ihnen gegenüber noch nie über die bisher erlebten Aufführungen geäußert haben. Das wollen wir jetzt unbedingt nachholen: Jede Vorstellung war bisher ein Knaller, hat uns viel Spaß bereitet und Freude gemacht, so daß wir schon auf das nächste Mal gespannt waren. Über 5 Jahre Freude - da darf es wohl 'mal ein Stück geben, was uns nicht gefallen hat (Schlafzimmergäste).
Das hat nichts mit der schauspielerischen Leistung der Protagonisten zu tun. Die war wie immer hervorragend. Weiter so. Vielen Dank!
Herzlichen Gruß im Namen unserer Gruppe.
Christel und Dieter Heuermann und Hanau aus Wilhelmshaven, am 03. März 2013
Liebes Weyher-Theater-Team,
am 28. 02. 2013 sind wir mit "gemischten Gefühlen" in Euer Theater gekommen, um uns "Schlafzimmergäste" anzuschauen.
Am Ende des Stücks haben wir uns vorgenommen, uns zukünftig nicht mehr die Vorfreude durch die negativen Gästebucheintragungen nehmen zu lassen. Wir konnten die Eintragungen im Gästebuch in keiner Weise verstehen und haben dieses bereits in der Pause durch diverse Aussagen der Theaterbesucher bestätigt bekommen.
Euer Stück hat uns, wie immer, gut gefallen. Es war aus unserer Sicht "einfach Spitze". Hierbei möchten wir besonders die nicht immer einfach zu spielenden Rollen durch die Darsteller-/innen hervorheben. Auch das Bühnen- bild hat zum Erfolg beigetragen. Wieder einmal: "ein echt gelungenes Stück!"
Wir wünschen Euch auch für dieses Stück ein immer ausverkauftes Haus.
DANKE für wieder diese Spitzenleistung. Bis bald liebe Grüße Euch allen
Christel und Dieter aus Wilhelmshaven mit
Ulli und Wolfgang aus Bremen.
Birgit Höhl aus 28816 Stuhr, am 01. März 2013
Von allen Sorgen, die ich mir machte; sind die MEISTEN nicht eingetroffen. Schade, dass man immer wieder vergisst, diese Worte zu beherzigen. Wir (5 Pers.)haben uns gestern DIE "Schlafzimmergäste" angesehen. Anfänglich leider (!) etwas unlustig und sehr voreingenommen, da schon so manche Negativkritik verbreitet wurde. "KURZE" Rede, "LANGER" Sinn... ein humorvolles, unterhaltsames, lockeres Stück, bei dem wir uns köstlich amüsiert haben. Schade, dass wir auf Grund "Fremdbeeinflussung", nicht die, fast eben so angenehme, Vorfreude genießen konnten. Ab sofort... siehe Eingangssatz. Danke für einen schönen Theaterabend.
Regina und Bernd Finken aus Bremen, am 24. Februar 2013
Gestern waren wir im Theater. Schlafzimmergäste. Angekündigt war eine Komödie. Der englische Originaltitel, „Bedroom Farce“, sagt da allerdings noch viel mehr. Wir erwarteten also eine sehr überspitzte Komödie, die schon als Burlesque aufgeführt wird. Also das, was traditionell als Posse verstanden wird. Wir rechneten also mit einem komischen Theaterabend, hier und da mit leicht schlüpfrigen Texten, die bewusst übertrieben präsentiert werden. Und was bekamen wir? Genau das! Wir haben gegrinst, gelacht und wurden gut amüsiert. So etwas nennt man kurz: Mission erfüllt!

Die Akteure auf der Bühne haben uns viel Spaß gemacht. Über die beiden Nesthäkchen, Nathalie Brettschneider und Antonia Hartwich, haben wir uns sehr gefreut. Sie konnten zeigen, welch ein komödiantisches Herz in ihnen schlägt. Wir sind gespannt auf weitere Kostproben ihres jungen Könnens. Sie sind die richtige Wahl gewesen für das Weyher Theater. Heidi Jürgens ist ja, natürlich nur, was das Theater betrifft, ein altes Zirkuspferd. Sie ist einfach gut. Wiebke Claßen sahen wir zum ersten Mal. Sie war ein guter Griff für diese Rolle. Auch sie würden wir gerne in weiteren Produktionen wiedersehen. Die Herren sind nun samt und sonders bekannte Gesichter auf der Weyher Bühne und wir freuen uns immer wieder, wenn sie wieder dabei sind. Man leidet innerlich mit, wenn ein rückenkranker Thomas Kahle aus dem Bett fällt, man hat tiefes Verständnis, wenn der nächtlich genervte Joachim Börker endlich endlich einfach nur noch schlafen möchte, man erinnert sich an eigene Katastrophen, wenn Heimwerker Marco Linke sich ohne Fortune an ein Ikea-Produkt wagt. Und man möchte dem beliebten Marc Gelhard tröstend über den Kopf streichen, wenn alles, aber auch alles, was zwischenmenschlich schief gehen kann, auch schief geht.

Wir haben uns gut amüsiert und haben uns wieder einmal sauwohl gefühlt in unserem Theater in Weyhe. Wir freuen uns auf die nächsten Abende, denn wir haben bis zur Sommerpause noch einen ganzen Haufen von Karten. Wir sind sicher, dass das Publikum, das nach uns „Schlafzimmergäste“ anschaut, sich ebenso gut amüsiert wie wir.

Und wir beten noch immer darum, dass das Stück “Zweimal Lebenslänglich“ in der nächsten Saison wieder aufgenommen wird. Wir bitten um Verständnis, dass wir diese Zuschrift im vorletzten Satz für eigene Belange nutzen.
Lilo Rothenhöfer aus Bremen, am 24. Februar 2013
Liebes Theater-Team,
immer haben wir uns auf die verschiedenen Stücke Ihres Hauses gefreut und jede Vorstellung hatte eine besondere Note. Die "Schlafzimmergäste" dagegen, haben schon sehr enttäuscht, der verhaltene Applaus des Publikums sprach Bände. - Schade!
Lilo Rothenhöfer
Karl Joachim Becker aus 28279 Bremen, am 21. Februar 2013
Liebes Weyher-Theater-Team, wir haben uns gestern die "Schlafzimmergäste" angesehen.
Wir sind danach enttäuscht nach Hause gegangen. Wir sind seit mehreren Jahren Abo-Gäste bei Ihnen und waren fast immer voll auf begeistert von den Inszenierungen Ihrer Theaterstücke. Diesmal fühlten wir uns ganz einfach veralbert.
Das wir nicht allein mit dieser Kritik sind, machte sich deutlich am Amplaus zum Schluß bemerkbar.
Wir sehen noch 2 weitere Stücke in dieser Saison bei Ihnen. Wir hoffen sehr, das wir danach wieder gut gelaunt aus Ihrem Hause gehen.
Reinhard Appel aus 59399 Olfen, am 20. Februar 2013
Liebes "Weyher Theater",mit meiner Frau aus dem Münsterland angereist, sind wir
am 7.2.2013 mit ohnehin großen Erwartungen ( "Erfolgsstück Cash") ! bei "Cash" gewesen,und diese positiven Erwartungen wurden sogar noch weit übertroffen: großartiges Stück über das Leben dieser legendären Gestalt J. Cash, tolles Ensemble , welches sowohl humorvolle als auch ernste Aspekte des Lebens würdevoll gestalterisch wie gesanglich/instrumental umsetzen kann. Eine hervorragende Inszenierung, dazu passend: Bühnenbau, Bühnenbild ,Kostüme, Maske, Technik und ... Sehr schön auch das "Drumherum" (Gastronomie etc.)!Ein kosteloses aufwendig gestaltetes Programmheft zur Inszenierung! Wirklich großartig ! Wir kommen gern wieder und hoffen, dass die Legende Cash im Weyher Theater noch lange weiter lebt.
Margret T. aus Delmenhorst, am 17. Februar 2013
Liebes Theaterteam!
Ich möchte mich der Meinung vom Imke aus Thedinghausen anschließen. Das Stück "Schlafzimmergäste" ist eine Zumutung und ich habe das Theater in der Pause verlassen.
Imke H. aus Thedinghausen, am 17. Februar 2013
Sehr geehrte Frau Müller, mit Interesse stelle ich fest, wie manche Leute dazu neigen, andere persönlich anzugreifen, nur weil sie anderer Meinung sind. Es freut mich für Sie, wenn Ihnen das Stück gefallen hat und ich wünsche dem Theater-Team, dass es vielen Besuchern so geht wie Ihnen. Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass mir das Stück nicht gefallen hat. Ich denke, es ist in einem Gästebuch gewünscht, die eigene Meinung zu äußern, auch wenn sie negative Kritik enthält. Ich habe versucht, dieses sachlich und ohne Beleidungungen zu tun, und denke, dieses ist auch im Interesse des Theater-Teams. Sollte das nicht so sein, kann mein Beitrag natürlich gern gelöscht werden. Man sollte doch jedem seine eigene Meinung zugestehen, gerade beim Thema Geschmack gibt es nun einmal kein richtig oder falsch. Das Schöne ist, wenn man das erst einmal akzeptiert hat, muss man sich nicht mehr über die Meinung anderer aufregen und es lebt sich leichter.
Mit freundlichem Gruß, Imke H.
Elisabeth Müller aus Weyhe, am 16. Februar 2013
Liebes Theater-Team!
Ich habe die Premiere von Schlafzimmergäste gesehen und muss sagen, dass ich begeistert bin.Ein Stück mit maximalem schauspielerischem Können und erfrischend ehrlichen und menschlichen Rollen.Es war in keinster Weise platt, noch hatte es das Stück nötig eine Rolle überspitzt darzustellen.Es sprühte vor GEISTREICHEM Wortwitz!!!
Wem dieses Stück nicht gefallen wird und wer sich in der ein oder anderen Situation unwohl fühlt, weil einem der Spiegel vorgehalten wird, der ist diesem Stück intellektuell vielleicht nicht gewachsen oder hat es verlernt oder gar nie gelernt über sich selbst lachen zu können.Ich werde mir dieses Stück unbedingt ein zweites Mal ansehen.
Macht bitte weiter so!
Liebe Grüße
Elisabeth
Imke H. aus Thedinghausen, am 16. Februar 2013
Liebes Team vom Weyher-Theater. Wir haben uns am Donnerstag die "Schlafzimmergäste" angesehen und waren das erste Mal nach vielen Besuchen bei euch richtig enttäuscht! Mit dem Stück habt ihr euch keinen Gefallen getan. Der Inhalt war platt und selbst die witzigeren Stellen waren vorherzusehen. Wir wollen nicht die Leistung der Schauspieler kritisieren, die haben mit Sicherheit das Beste aus ihren Rollen herausgeholt. Dass der eine oder andere Charakter (Susanna) dann etwas sehr überzogen dargestellt werden musste, war wohl nötig, um das Stück etwas aufzupeppen. Das einzige was wirklich toll an dem Stück war, war das Bühnenbild mit drei Schauplätzen gleichzeitig, das habt ihr wirklich prima gelöst. Schade, insgesamt sind wir von euch definitiv Besseres gewohnt. Darauf hoffen wir auch bei unserem nächsten Besuch.
Petra Preikschat aus Schweringen, am 06. Februar 2013
Guten Morgen liebes Weyher Theater Team !
Gestern Abend war ich bei euch und habe mir CASH angesehen , und was soll ich sagen ich war total begeistert. Ihr habt es so unglaublich gut umgesetzt und die Schauspieler waren echt der Hammer!
Für mich steht fest ich komme wieder und kucke es mir nochmal an!
Danke für einen echt unvergesslichen Abend. :-)

Liebe Grüße Petra Preikschat
Silke und Wilfried Bellmann aus Stuhr, am 02. Februar 2013
Nachdem wir in 13 Vorstellungen die "alte" June Carter gesehen haben, waren wir heute gespannt auf die "neue" June. Antonia hat die June einfach super gespielt. Wir waren begeistert und freuen uns schon auf unsere nächste Cash-Vorstellung am nächsten Freitag und dann wieder im Mai. Und wenn dann noch einmal Cash verlängert wird, dann sind wir wieder dabei. Es war ein wunderschöner Abend. Danke an das Ensemble und natürlich an die Musiker.
Silke und Wilfried
Norbert Frach aus Stuhr, am 31. Januar 2013
Nachdem wir gestern Abend "Cash" bei euch gesehen haben,würde ich sagen, nehmt dieses Stück nie aus eurem Programm. Es ist großartig! Und auch wenn ich die "alte" June Carter bei euch nicht gesehen habe, die "neue" hat mir richtig gut gefallen!
armin hethey aus bad zwischenahn, am 13. Januar 2013
An alle Darsteller und "Zuarbeiter !
Gestern war ich (Busfahrer)mit 49 Oldenburgern in Ihrem Theater zu Gast. Beruflich besuche ich oftmals ähnliche "Veranstaltungen"; habe große, wie auch versch. Familientheater gesehen.
Ihr "Zweimal Lebenslänglich" hat mich nicht nur total begeistert, auch zutiefst ergriffen ! Auf der Rückfahrt ließen wir das Stück ein wenig Revue passieren und ich konnte feststelen, ich war nicht der Einzige, dem es sehr unter die Haut gegangen ist. Auch wenn wir im Reisebus keine stehen den Ovationen mehr bieten konnten, glauben Sie mir, viele meiner Gäste werden Sie über kurz oder lang wiedershen. Unsere "Verneigung" an die "Zuarbeiter" soll hier nicht fehlen. DANKE, es war ein toller Abend.
Armin Hethey
Christel und Dieter Heuermann und Hanau aus Wilhelmshaven, am 26. November 2012
Liebes Weyher-Theater-Team,
am 15.11.2012 haben wir Euer Stück "Männer für gewisse Stunden" angeschaut.
Es war mal wieder eine "Spitzen-Vorstellung". Wir haben viel gelacht und uns köstlich amüsiert.
Auch das Bühnenbild war - wie bisher immer - ganz besonders gelungen.
"DANKE" Euch allen für diesen wirklich schönen Abend.
Unser besonderer DANK geht auch an Frank Pinkus, der mal wieder, auch mit diesem Stück ein "glückliches Händchen" hatte.
Noch einmal:
"D A N K E" Euch allen zusammen. Wir wünschen Euch weiterhin immer ein ausverkauftes Haus, eine schöne, besinnliche Vorweihnachtszeit und verbleiben bis bald mit lieben Grüßen
Christel und Dieter aus Wilhelmshaven
mit Ulli und Wolfgang aus Bremen.
Heike Grieme aus bremen, am 18. November 2012
Liebes "Männer...." Team

herzlichen Dank für den wunderschönen gestrigen Abend mit Eurer hervorragenden, spielerischen
Leistung und dem wieder einmal fantastischem Bühnenbild!!! Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg und Spaß mit dem Stück.
Karl-Heinz Wieters aus Stuhr, am 19. Oktober 2012
Ich habe vor kurzem das Stück "O Boy" gesehen. Nette Rahmenhandlung für die tolle Live-Musik. Mich hat allerdings etwas gestört:
Der Begriff Casanova statt "Schmierlappen" hätte es auch getan, und das in dem Stück jemand sterben musste war auch nicht zwingend notwendig.
MfG K.Wieters
Petra Nüstedt aus Langwedel, am 10. Oktober 2012
Wir besuchen das Weyher Theater regelmäßig, aber das Stück 2 x Lebenslänglich ist uns unter die Haut gegangen. Brilliant gespielt, eine tolle Leistung, die mir am Schluss sogar die Tränen in die Augen trieb. Macht weiter so.....
Heike Krinke aus Achim, am 08. Oktober 2012
Hallo,
möchte unbedingt meine Meinung zum Stück: 2xLebenslänglich
mitteilen.
---SUPER------
Ein Stück das unter die Haut geht.
Grüße aus Achim
Woju Muneu aus 28816 Stuhr, am 05. Oktober 2012
kleiner Nachtrag:
Es ging um die Vorstellung
"Zweimal lebenslänglich".
Nochmals: einfach nur "Spitze";
schön, daß es so ein Ensemble in unserer Nähe gibt.
Woju Muneu aus 28816 Stuhr, am 05. Oktober 2012
Liebes Schauspieler-Team,liebes Team hinter der Bühne,
habe diese Tickets für mich und meinen Liebsten als Geburtstagsgeschenk bekommen; es war ein sehr schönes Geschenk!!!!
Das Bühnenbild (3 in einem; eigentlich 4 mit der Bibliotek)
Einfach unbeschreiblich. Der Sound-Effekt und auch der Gesang schon erstaunlich. Der Erzähler (Frank Pinkus; schien beim Schluss-Applaus und den Standing-Ovation Tränen in den Augen zu haben) war unglaublich in seiner "Nebenbei-Begleitung" des ganzen Stückes!!!! Bisher hatten wir nur lustige Stücke in Ihrem Theater gesehen. Dieses Stück war für Sie bestimmt ein Wagnis; bitte auch weitere Stücke auf dieser Linie! Das war bisher das Beste, was wir bei Ihnen gesehen haben, obwohl wir auch bei allen anderen Stücken immer sehr zufrieden waren. Sehr gut gelungen; uns haben die Hände vom Klatschen wehgetan. Ein sehr, sehr schöner Abend!!!!
VIELEN DANK !
Liebe Grüße
WOJU
Birgit Lorenz aus Weyhe, am 02. Oktober 2012
Zweimal Lebenslänglich,

Ein ausgezeichnetes Stück, dass uns zu Tränen gerührt hat!

Eintrag schreiben