Gästebuch

Eintrag schreiben

Regina und Bernd Finken aus Bremen, am 19. Februar 2017
PARTNERTAUSCH!

Das erste neue Stück des Jahres 2017 feierte Premiere in Weyhe. Und es war wie immer ein großer Spaß für alle.

Wenden wir uns zunächst dem Ensemble zu.

Die Besetzung ist mal wieder super ausgewählt (wir stellen die DarstellerInnen alphabetisch vor):

- Nathalie Bretschneider, in den letzten Monaten eines der meist beschäftigen Ensemblemitglieder. Mit ihrer besonderen Ausstrahlung, die sie sehr intensiv unter anderem bei „Mord an Bord“ zur Geltung brachte, passt sie genau für die Rolle der süßen Marie Zeller, Freundin von Paul Baumann.

- Wiebke Claßen, die wir gerne viel öfter auf der Bühne sehen würden, denn besondere Persönlichkeiten werden immer seltener. Sie verkörpert die etwas fiese, schadenfrohe und gemeine Ex von Bernd Baumann und ist eigentlich die Ursache für das, was da auf die armen Männer zukommt. Es ist bestimmt nicht leicht, glaubhaft auf der Bühne eine Psychologin darzustellen. Aber wenn es eine schafft...

- Thorsten Hamer, der sich in unglaublicher Geschwindigkeit in die Riege der Publikumslieblinge einreihte. Seine Erhardt-Darstellung ist legendär. Aber auch der Benno oder der pausenlos rennende Jeremy waren Highlights in dieser Saison. Er gibt bei Partnertausch den Baumann-Sohn Paul. Er ist wie alle Männer auf dieser schönen Welt: einfühlsam, sensibel, liebenswert und vor allem reinlich!

- Heidi Jürgens, die wir noch alle in toller Erinnerung haben in ihren Loriot-Rollen, die ein wahres Fest auf der Weyher Bühne waren. Sie ist die Frau von Klaus. Sie liebt ihn, was aber nicht heißen muss, dass man sich nicht hier und da mal auch an anderen Blümchen auf der Wiese labt…

- Antje K. Klattenhoff, die mit Ihrer Stimme, ihrem Lachen und ihrer Persönlichkeit nicht wegzudenken von der Bühne Weyhe ist. Schade, dass sie sich etwas rar macht. Bei Partnertausch ist sie die Ehefrau von Bernd Baumann, Ines. Die Partnerschaft hat auch schon bessere Tage gesehen und sie träumt davon, dass der zehn Jahre ältere Bernd auch mal das Zepter in die Hand nimmt – vor allem im Bett. Aber das ist bei Männern so eine Sache, wenn man in die Jahre kommt…

- Kay Kruppa. Als Intendant ist er der Boss vom Ganzen, ohne das ständig rauszukehren. Er ist mit seiner Verkörperung des Johnny Cash zu einer Legende über die Weyher Grenzen hinaus geworden. Kay Kruppa spielt den oft in arger Seelennot befindlichen Klaus Hansen, Tierarzt mit leider viel zu viel Mitgefühl. Was sich nicht immer positiv auf die zwischenmenschlichen Beziehungen zu seiner Frau Britta auswirkt.

- Frank Pinkus. Er nennt sich bescheiden nur Dramaturg, aber auch er steht für das Theater in allen Bereichen. Was viele nicht wissen: die zahllosen Komödien von Frank Pinkus gehören zu den meistgespielten auf allen Bühnen der deutschsprachigen Theaterwelt. Frank Pinkus ist bei Partnertausch der Mann von Ines, Bernd Baumann. Und der Ex-Mann von Anne Lessing, was die Sache nicht einfacher macht, denn diese lebt in der Nachbarschaft und ist gute Freundin ausgerechnet von Britta und Ines.

Und diese tolle Truppe verbringt nun also ihre Abende mit Partnertausch. Geniale Idee! Nichts bereichert das Leben mehr als geschickt eingestreute Abwechslung, gerade was die Welt der Gefühle betrifft. Aber genau mit dem erforderlichen Geschick bei erotischen Zwischenspielen hapert es ein wenig bei den Baumanns und Hansens. Und zum Glück für alle, die als Zuschauer wild glucksend vor Freude und laut lachend das Geschehen verfolgen, wird aus hemmungsloser Erotik grenzenlose Komik. Das Publikum schwankt zwischen Mitleid, etwas Schadenfreude und viel Fantasie, sich vorzustellen, wie man sich selber in der Situation fühlen würde – daraus werden Komödien gemacht.

Kommen wir nun zum Geschehen auf der Bühne. Das es sich bei den Figuren um Menschen wie du und ich handelt, wurde ja schon deutlich.

Das Stück stößt die eigentlich sonst immer sorgsam verschlossene Tür zur sensiblen Lebenswelt des Mannes einen winzigen Spalt breit auf, um wenigstens einen kleinen Blick in dieses besondere Wunder der Natur zu offenbaren. Und das Wort sensibel kann hier nicht oft genug wiederholt werden. Männer sind so! Ihr Alltag kommt bedrohlich ins Wanken, wenn sie zum Bespiel als Tierarzt Tiere von ihrem Leid erlösen müssen. Sie nähern sich der Grenze des seelisch Erträglichen, wenn sie merken müssen, dass ihre Mitmenschen (vor allem die Frauen) sie ganz anders einschätzen, wie sie sich selber. Sie werfen sich vor Weltschmerz dem Dämon Alkohol in die Arme, wenn sie beim Monopolyspiel verlieren. Ihnen fehlen die Worte, wenn sie sogar mit dem allerbesten Freund über solche unaussprechlichen Dinge versuchen zu reden wie – na eben wie das, was Paare machen, wenn sie sich sehr sehr lieb haben. Männer sind eben, wie wir schon erwähnten, sehr sehr sensibel. Frauen dagegen sind da ganz anders: sie gehen ran wie Blücher. Problem erkennen, Problem analysieren, Problem bekämpfen und stolz den Sieg davon tragen! Wenn dann bei den Damen Hansen und Baumann auch noch Hilfe durch die Ex von Bernd Baumann zur Verfügung steht, ihres Zeichens lebenserfahrene Psychologin, die im Inneren ihres Herzens hin und her gerissen ist zwischen „Ich habe da mit ihm noch ein Hühnchen zu rupfen“ und „Eigentlich war er immer ein netter Kerl“ und „Kann ich mitmachen?“, dann wird das Leben aller Beteiligten gehörig durcheinander gewirbelt. Und es kommt zum Unglaublichen: Partnertausch mit allem, was der Mann sich in seiner Fantasie immer so vorgestellt hat von der verruchten geheimen Gedankenwelt der Frauen. Das geht sogar bis zum unfassbaren Lack- und Lederoutfit, von dem wir bisher nur ahnten, dass es so etwas gibt. Damit wir uns richtig verstehen: nicht die Frauen tragen solche Kleidung!!!

Aber liebe Freunde des Weyher Theaters, wir können Sie alle (doch vor allem die Männer, die diese Zeilen sicherlich mit steigender Unruhe lesen) beruhigen. Es gibt ein Happy End. Die Liebe wird gewinnen. Nur: einfach wird die Sache nicht. Und vor allem den Männern im Publikum sei gesagt: das Stück ist zum Brüllen komisch. Für beide Geschlechter und für jede Generation. Auch wenn es hier manchmal eher so klingt, als ob die Männerwelt ein paar kleine Risse bekommt. Alles wird gut! Sagen wir es mal mit den sensiblen Worten eines (natürlich männlichen) Poeten:

Und die Moral von der Geschicht’:
Wechsle deinen Partner nicht.
Denn tut man das aus Übermut
Tut es selten der Verbindung gut
Nur wenn unsere Stars aus Weyhe sowas machen,
dann gibt’s ganz sicher was zu lachen.

Viel Spaß im Weyher Theater! Es gibt wieder mal einen Spaßgaranten auf der Bühne, der das Leben ein klein wenig fröhlicher macht! Auf zum Partnertausch!
Anke Jeske aus Syke, am 18. Februar 2017
Hallo liebes Weyher Team,

mein Mann und ich haben herzlichst gelacht.
Eine tolle Komödie mit viel Witz und charmanten Überraschungen.
Weiter so, wir kommen (wie schon seit Jahren) immer gerne zu Euch!

Karin Riebensahm aus Brinkum, am 18. Februar 2017
Partnertausch

Liebes Weyher Theater,

wieder einmal ein tolles Stück, wunderbare Schauspieler, die Musik dazu ebenfalls spitze. Es war ein kurzweiliger Abend, das Taschentuch blieb nicht trocken
H.Werner Strube aus STUHR, am 17. Februar 2017
Partnertausch!!

Liebes Weyher Team,
es war wieder einmal wunderbares Stück,
macht weiter so.
Sind immer wieder gerne dabei!!!

Ruth Feldmann aus Stuhr, am 17. Februar 2017
Partnertausch
Unsere Alltagssorgen und Kümmernisse hatten wir an der Theatertür abgegeben.
Es war ein schöner Abend, an dem wir Tränen gelacht haben. Auch die Gesangseinlagen, besonders weil es bekannte Lieder bzw.Songs waren, wurden von den männlichen Akteuren des Stückes mit viel Körpersprache sehr gut vorgetragen.
Wir hatten einen sehr kurzweiligen und lustigen Abend. Alle Schauspieler waren prädestiniert für ihre Rolle; hervorragende Besetzung.
Für Insider: auf der Skala von 1 - 10: eine glatte 10+
Ein wunderbarer Abend.
Erika Hartwig aus Weyhe, am 16. Februar 2017
Hallo liebes Ensemble,

mal wieder super !

Die Gesangseinlagen animierten zum Mitsingen.

Die "standing overtionen" zum Schlussablaus waren wieder sehr berechtigt.

Mein Mann und ich hatten wieder einen schönen Abend und als ehemalige
Laienschauspielerin ging mir das Herz auf.

Liebe Grueße von uns.

Anke-Bettina Hoffmann aus Bremen, am 16. Februar 2017
Partnertausch

Und wieder war es ein toller Abend.Lachen ohne Ende ist angesagt bei dem neuen Stück.Da vergißt man mal für eine Weile seine Alltagssorgen.Super Super gespielt.Also unbedingt anschauen,wer noch keine Karten hat schnell besorgen.
Danke an alle.
M & J S aus Dörverden, am 12. Februar 2017
Super Show, wir haben heute schon sehr viel Werbung für euch gemacht:)
und kommen gerne wieder.
Kirsten Rentsch aus Nienburg, am 12. Februar 2017
Liebes Weyher Team,

wir haben "Mann zieht blank" zum zweiten Mal gesehen und können dieses Stück allen nur wärmstens empfehlen .. der absolute Brüller!!! Wir haben uns wiederholt köstlich amüsiert, danke an das gesamte Ensemble für einen tollen Abend.
Britta Meyer aus Sulingen, am 12. Februar 2017
Sensationell. Ich habe selten so gelacht. Wir wurden sehr gut unterhalten und kommen auf jeden Fall wieder.Vielen Dank für den schönen Abend
Stefanie Siggelkow aus Stuhr, am 11. Februar 2017
Man(n) zieht blank

Ich habe am heutigen Abend zum fünften Mal das Stück anschauen dürfen und war wie immer restlos begeistert. Es ist schade, dass dies die finale Vorstellung war - das Stück hätte ich mir noch fünf Mal ansehen können. Es war wie immer ein grandioser Abend. Ich freue mich schon auf die nächsten Stücke und auf die Wiederaufnahme von "Ein Traum von Irland".

Beste Grüße an das gesamte Team
Dagmar Haake aus Bremen, am 11. Februar 2017
Man(n) zieht blank

Superklasse, selten so viel gelacht . Vielen Dank für diesen hervorragenden Abend. Wir kommen sicher bald wieder
Petra + Wolfgang Eichhof aus Weyhe, am 09. Februar 2017
toll toll toll toll toll toll toll, immer wieder!!!
Blumenbinderei Kühn aus 27751 Delmenhorst, am 09. Februar 2017
Mann zieht blank

Ich habe dieses Stück genutzt um eine Betriebsveranstaltung mit meinen Mädels zu machen. Ich war von vornherein überzeugt davon, daß ich sie damit begeistern kann.
Das Weyher Theater hat mich nicht enttäuscht. Meine Mädels waren begeistert und haben selten sooooo gelacht.
Ein superschöner Abend.
Vielen Dank an die Darsteller die mal wieder super gespielt haben.
Ich kann nur in meinem Namen und im Namen meiner Mädels sagen: Bis demnächst in diesem Hause!!!!
Rolf-Peter Sanner aus Bremen, am 07. Februar 2017
Super - als regelmäßiger Gast der Landsauna in Lilienthal haben mir die Gedankengänge von "Allein in der Sauna" gut gefallen. Auch ich hänge manchmal ähnlichen Gedanken zwischen den Saunagängen nach. Tolle Leistung, diesen Abend und soviel Text auf der Bühne ganz allein zu bestreiten! Meine Frau und ich haben sich köstlich amüsiert und können nur betonen "Weiter so!!!"

Mit den besten Wünschen aus der Bremer Neustadt

Rolf-Peter Sanner
Joachim Wicke aus Bremen, am 06. Februar 2017
Wir wurden wieder mit der Darbietung verwöhnt. Das Stück, als auch die Darsteller, haben unsere Erwartung weit übertroffen. Wir haben das Weyer Theater nicht zum Ersten mal besucht und geschweige nicht zum letzten Mal.
Danke an das Ensemble und alle Mitwirkenden im Hintergrund.
Wir sind froh ein solch tolles Theater und die Darsteller in unserer Nähe besuchen zu können.
Was bleibt zu sagen oder zu wünschen? Weiter so!!!!!
Danke nochmals
Joachim Wicke
Rainer Klose aus Weyhe, am 06. Februar 2017
Wieder mal ein Klasse-Abend im Weyher Theater.
Kay Kruppa in entlarvender Bestform - So kann auch ein Ein-Personen-Stück viel Spaß machen.

Man stelle sich mal eine Fortsetzung als 2-Personen-Stück zusammen mit Thorsten Hamer vor.

Na, wer schreibt's?
Manfred Böcker aus Weyhe, am 06. Februar 2017
Allein in der Sauna

Lieber Kay,

den tosenden Applaus und die Standing Ovations am Ende des Stückes hast Du Dir hart erarbeitet und allemal verdient! Ich hab mich schimmelig gelacht über den Inhalt des Stückes, aber besonders über Deine Interpretation und Mimik. Weiterhin viel Erfolg und liebe Grüße

Manni Böcker
Corra Herrmann-Bennewitz aus Rosengarten, am 06. Februar 2017
ALLEIN IN DER SAUNA
Schon herrlich, was für Männer-Themen bei den Saunaaufgüssen so zu Tage traten!
Wir haben uns sehr amüsiert - und Herr Kruppa - das war eine grandiose Leistung!
Die zahlreichen Anekdoten über Männer und Frauen waren via das richtige Leben, es stellte sich bei so manchen vermutlich ein Kopfkino ein und das Publikum prustete vor Lachen.
Vielen Dank mal wieder für einen so erfrischenden Abend!
Sylvia Eisbrich aus Bassum, am 06. Februar 2017
Wir haben wieder einen sehr vergnüglichen Abend verbracht,wie schon so oft in diesem Theater.es ist unglaublich,wie schnell die Zeit vergangen ist.eine hervorragende Leistung vom Darsteller, der alle Zuschauer zum lachen brachte.wirklich nur empfehlenswert, genau wie damals bei der ersten Aufführung. Eine tolle Leistung, als Einzelunterhalter das ganze Theater für sich einzunehmen und so zu faszinieren.hervorragende Schauspielkunst!
Rebecca Lünsmann aus Syke, am 05. Februar 2017
Es war ein lustiger und unterhaltsamer Abend, die Zeit ist wie im Flug vergangen.
Freuen uns schon auf den nächsten Besuch.
Auf jeden Fall ein Geschenk wert oder um sich selbst den Abend zu versüssen.
Ursula von Maurich aus Stuhr, am 02. Februar 2017
Eigentlich kann man bei allen Stücken, die im Weyher Theater gespielt werden nur immer sagen: "toll, toll, toll" was den Zuschauern geboten wird.
Und auch gestern Abend war es wieder eine super Leistung. Das Stück "Allein in der Sauna" war Herrn Kruppa wie auf den Leib geschrieben.
Vielen Dank für den schönen Abend.
Heike Gartemann aus Bassum, am 01. Februar 2017
Ich war gestern Abend bei "Allein in der Sauna". Wie die anderen schon geschrieben haben: Es war super gespielt. Der Schauspieler ist einfach klasse und publikumsnah. Er hat eine schöne Sprech- und Gesangsstimme und viele witzige Ideen inhaltlich für das Stück gehabt. Es war einfach mal was anderes, weil das Stück auch noch was offen ließ. Ein schöner interessanter Schluß und viel zum Lachen. Das Stück ist wie immer weiter zu empfehlen und das habe ich auch bereits getan. Bis zum nächstenmal und vielen Dank für den schönen Abend.
Peter Leffler aus Bremen, am 31. Januar 2017
Wir hatten am 29.1.2017 unseren 52. Hochzeitstag und sind
leicht und prächtig unterhalten worden.

Danke
Silke und Wilfried Bellmann aus Stuhr, am 30. Januar 2017
Was für ein herrlicher Sauna-Abend! Wir haben viel gelacht und die Saunagänge waren viel zu schnell vorbei. Das war einfach klasse!!!

Silke und Wilfried

Eintrag schreiben