Gästebuch

Eintrag schreiben

Monika Schreiner aus Bremerhaven, am 31. August 2017
Liebes Ensemble des Theaters in Weyhe,
wir waren gestern in einem ausverkaufenten Theater zu Gast bei "Für immer Irland"
und sind hoch zufrieden wieder zurück nach Bremerhaven gefahren.
Die Vorstellung und die Schauspieler waren superklasse, die Geschichte unheimlich witzig. Super toll vorgetragene Irish Folk Songs, bei denen mir zeitweise sogar die Tränen in den Augen standen. Wir haben sehr viel gelacht und am Ende auch noch mitgesungen. Ein rundum gelungener Abend in Weyhe. Dafür danke ich auch unseren Sitznachbarn, es hat Spaß gemacht in der zweiten Reihe inmitten so lieben Menschen zu sitzen.
Auf bald
Thorben Kaiser aus Weyhe, am 28. August 2017
Moin,

"Ein Traum von Irland - Teil 1" war ein super Stück. Es war sehr witzig, aber auch authentisch. Im Vergleich von der ersten und zweiten Hälfte schneidet jedoch die zweite unsererMeinung nach besser ab. Die erste war sehr viel von Liedern geprägt, wodurch weniger schauspielerisch dargestellt wurde und das Theaterstück eher einem Musical als einem Schauspiel glich.
Alles in allem ist es ein gelungenes Stück, dass Lust auf den nächsten Teil macht.
Top, weiter so!!! :D
Sonia Paterson aus Syke, am 28. August 2017
Hallo an die Ensemble von weyher Theater.......ihr wart wie immer toll ......hatte wieder mal Besuch aus Stühr mit auch die waren begeistert....da wir vier aus Schottland kommen könnten wir Teilweise mit singen.....Hut ab wieder an die Schauspieler diese Lieder so zu singen als ob die wirklich Iren sind....wir werden in November wieder das Stück anschauen mit andere Freunde da wir so begeistern erzählt haben wollen sie auch mit....viel Spaß noch an alle und bis bald bei Ihnen im weyher Theater.......sonia paterson mit Freunde
Sabine, Carola und Franck Francksen aus Stuhr, am 27. August 2017
Liebes Weyher Theaterensemble,
wer sich nach so einem Erfolgsstück wie "Ein Traum von Irland" an eine Fortsetzung der Geschichte traut, der muss schon ein glückliches Händchen haben und sich auf seine Fähigkeiten und Talente 100%ig verlassen können,...................... oder(im positiven Sinne) etwas verrückt sein.
Ich denke, daraus haben wir heute wieder in "Für immer Irland" eine wohltuende Mischung erleben dürfen!
Was soll da kommen, haben wir uns vorher gefragt? Hingehen und erleben haben wir entschieden,...und das war wieder mal absolut richtig. Flotte Dialoge, tolle Musik, erneut ein unwahrscheinlich engagiertes Team, das es schafft, mit seiner Spielfreude die Menschen zu erreichen, mitzuziehen und zu begeistern!
Mann,...hat das wieder Spaß gemacht, ...so einen kurzweiligen Abend bei Ihnen als Gast im Theater zu genießen.
Ich hoffe, wir konnten Sie mit stehenden Ovationen und heißgeklatschten Händen von unserer Begeisterung überzeugen.
Einen herzlichen Dank für diesen angenehmen Besuch ans ganze Team und bis bald sagen mit ganz lieben Grüßen aus Stuhr
Carola, Sabine und Francke Francksen
PS:
Meine Frau sagt, ...der Gesang der Damen war heute besonders gut,
.....Recht hat sie (;-)
Regina und Bernd Finken aus Bremen, am 27. August 2017
Für immer Irland

Es ist schon ein besonderes Stück, denn so vieles war keine Überraschung: wir wussten, welches Bühnenbild uns erwartet, wir kannten (bis auf eine) die Figuren der Geschichte und die Schauspieler, die sie verkörpern. Auch die Kostüme haben sich nicht oder kaum verändert und ebenfalls der Aufbau des Stückes ist gleich geblieben – skurrile Geschichten aus dem irischen Dorf Leenane mit den Menschen, die sich tagein tagaus im Pub des Ortes aufhalten, aufgepeppt mit einer Mischung aus bekannten und weniger bekannten irischen Volks- und Kneipenliedern.

Eigentlich hat sich das Ensemble auf der Bühne nicht nur um eine Person vermehrt, nämlich die deutsche auswanderungswillige Lehrerin Helga Becker, sondern auch noch um eine weitere ½ Person, die Tochter von Charly McGuire und Roxy Donegal namens Brenda, die sich allerdings höflich zurückzieht in ihren Kinderwagen.

Und schon sind wir bei den Veränderungen der Figuren: wie gesagt: Charly McGuire und Roxy Donegal sind nun ein verheiratetes Paar und haben inzwischen ein Kind. Auch Shane McCardigan und Mia de Jong sind noch zusammen, ebenso Iris McGuire und John Boulder. Nach wie vor solo sind auch nach zwei Jahren immer noch Jack McDoyle, Grantler Richard Spencer und der liebenswert schrullige Tubby Tubson,seines Zeichens Pubwirt, der immer für eine sichere Pointe gut ist. Und hinten in der Ecke sitzt ebenfalls immer noch Larry Foster, um mit seiner Gitarre für den musikalischen Rahmen zu sorgen.

John Boulder hat zwischenzeitlich ein Buch veröffentlicht über das Dorf Leenane und seine Bewohner. Einige Bewohner finden sich vor der Welt bloß gestellt und sind auf John nicht gerade gut zu sprechen, obwohl das Buch für Touristen und damit für Umsatz sorgt.

Es hat sich also nicht so ganz viel geändert seit dem ersten Teil der Geschichten aus Leenane.

Hat es doch! Die Menschen in dem kleinen uns wohlbekannten Dorf kriegen sich gehörig in die Wolle. Und das Leben für alle Bewohner wird nicht leicht in Leenane... Denn zwischen den Frauen und den Männern bricht der Geschlechterkrieg aus. Gut, dass es die Weisen des Dorfes McCardigan und McDoyle gibt, die irgendwann die Erleuchtung haben.

Wer also Lust hat, noch einmal nach Irland zu reisen und zu erleben, was es Neues im Dorf Leenane gibt, dem sei „Für immer Irland“ sehr empfohlen. Und im zweiten Teil ist auch unser irischer Lieblingssong dabei: Seven drunken nights.

Ein kleiner Wermutstropfen bei der gestrigen Vorstellung waren Probleme bei der Aussteuerung des Tones, so das der Gesang für einige Zuschauer teilweise zu laut war. Aber im zweiten Teil wurde da nachgeregelt und so waren auch die Gäste in den vorderen Reihen zufrieden. Vielleicht ein Grund für die Betroffenen, noch einmal zu kommen um das komplette Stück zu genießen? Wir jedenfalls machen es so!

Insgesamt ist „Für immer Irland“ unserer Meinung nach nicht ganz so kraftvoll irisch, wie „Ein Traum von Irland“. Das gleicht sich aber aus durch das Wiedersehen mit Figuren, die man schon im ersten Teil lieb gewonnen hat. Für alle, die den ersten Teil schon sahen, ist „Für immer Irland“ einfach ein Muss. Wer will nicht wissen, wie das Leben in Leenane weiter geht? Den wenigen Erstbesuchern sei gesagt: Es ist nicht nötig (wenn auch durchaus hilfreich) den ersten Teil der Irland-Geschichten zu kennen, um mit dem zweiten Teil klar zu kommen. Allein die Darsteller sind hochkarätig: die immer köstliche Isolde Beilé, der als Ritchie nach wie vor grantelnde Joachim Börker, die in ihrer Rolle als selbstbewusste junge Frau aufgehende Nathalie Bretscheider, Marc Gelhart, der sich als Künstler von allen missverstanden fühlt, die stimmgewaltige Lisette Groot, die als Mia de Jong sich nichts gefallen lässt, Thorsten Hamer, auf dessen Pointen so viele Besucher regelrecht ungeduldig warten, Sarah Kluge, die mit ihrer eindrucksvollen Stimme Nackenhaare knistern lässt, Kay Kruppa, nach wie vor einer der Publikumslieblinge, Patrick Kuhlmann (gestern vertreten durch Eike Dittmers) der zum ersten Mal seit den legendären Cash-Vorstellungen reden darf, Marco Linke mit seiner beeindruckenden kraftvollen Stimme und schließlich Frank Pinkus, der sich die Fortsetzung einfallen ließ, eine der Hauptrollen spielt und verantwortlich für die Inszenierung des Stückes ist.

Also noch einmal: „Für immer Irland“ macht Spaß und ist einen entspannten Abend im Weyher Theater immer wert. Einfach hingehen und eine tolle Vorstellung genießen.
Rolf-Peter Lauxtermann aus Wilhelmshaven, am 27. August 2017
Gestern wieder in Irland in dem liebenswerten Pub mit den liebenswerten Menschen gewesen. Dabei musste ich überhaupt nicht bis Irland fahren oder fliegen, nur bis Weyhe.

Meine liebe Theaterbegleiterin und ich haben uns sehr gut unterhalten, es war ein lohnenswerter und gelungener Theaterabend. Wir werden wieder kommen.

Herzliche Grüße aus Wilhelmshaven

Rolf-Peter Lauxtermann
Kirsten Gehrt aus 27330 Asendorf, am 27. August 2017
Vielen Dank für den tollen Abend. Sogar mein Partner hat selten so gelacht. Die Fortsetzung ist unserer Meinung nach sogar noch besser gelungen als der erste Teil. Wir freuen uns schon auf die nächste Vorstellung.
Martina Arnemann aus 28816 Stuhr, am 26. August 2017
Es war mal wieder fantastisch, wundervolle Lieder ein grandioser Hörgenuss
Haben viel gelacht
Das ist eine einmalig gut gelungene Fortsetzung von ein Traum von Irland.
Wir kommen auf jedenfalll wieder.
Denn We love Leenane
Macht weiter so
K.-Peter Horndasch aus Weyhe, am 26. August 2017
Großartig, - 2 Stunden purer Seh- und Hörgenuss! Wer dieses wunderbare Stück mit richtig guter Rahmenhandlung, diese absolut gelungene Inszenierung nicht sehen wird oder sehen kann, ist zu bedauern.
Die Schauspieler, allen voran Kay Kruppa und Frank Pinkus, dieses Glücks-Duo für das Theater, laufen zur Höchstform auf. Und Patrick Kuhlmann, begnadeter Gitarrist, sagt sogar etwas (Kommentar eines Besuchers im Pub: Der kann ja sprechen).
Ein wunderbarer Theaterabend, für den wir uns nur bedanken können...und hoffen, dass es nach den beiden herausragenden Irland-Stücken vielleicht irgendwann - bitte Frank - noch einen dritten Teil geben wird.
Klaus und Ursula Rasch aus Bassum, am 25. August 2017
Wir waren ja skeptisch, als wir von der Fortsetzung von "Ein Traum von Irland"
hörten. Aber das war ein super gelungener zweiter Teil. Wir waren schwer begeistert.
Die Darsteller haben sich selbst übertroffen und uns mit der tollen Musik einen
sehr schönen und unterhaltsamen Abend geschenkt. Macht weiter so, wir werden noch oft Gast des Weyher Theaters sein.
Marion Möckel aus Oyten, am 25. August 2017
Wir haben schon in Teil 1 mit den kernigen,rauhen und charmanten Bewohnern von Leenane gelacht und gelitten. Wir hatten wieder nicht das Gefühl, im Theater zu sitzen - unser Platz war ein kleiner Tisch in Tubby Tubsons Pub.
Die Schauspieler haben uns ihre Liebe zum wunderschönen Irland förmlich spüren lassen, die Chemie im Ensemble stimmt, und unsere Bedenken, Teil 2 würde an den Schwung von Teil 1 nicht anknüpfen, waren sehr schnell widerlegt.
Solch eine Leistung lässt sich nicht nur mit Applaus honorieren.Zu den "Standing ovations" in der Vorpremiere gestern Abend auch auf diesem Wege noch einmal für diese unvergesslichen Momente ein ganz,ganz großes Dankeschön.
Wir haben in unserem Bekanntenkreis kräftig für Teil 1 geworben und werden nun allen auch Teil 2 wärmstens empfehlen.
Wir freuen uns schon auf Teil 3.

Helmut, Marion, Inge und Gitta
Cord Wührmann aus Stuhr, am 25. August 2017
Danke für einen tollen Abend!
"Für immer Irland" hat uns sehr viel Spaß gemacht!
Die Rollen passen sehr gut auf die Darsteller.
Die Kombination mit der Musik ist sehr gut gelungen.
Schön ist dabei, dass wirklich gut ausgebildete Stimmen dabei sind.
Nur weiter so -
Wir kommen wieder!
Gruß Cord Wührmann
Anke-Bettina Hoffmann aus Bremen, am 24. August 2017
Das Stück fügte sich nahtlos an den ersten Teil an.

Alle Darsteller spielen mit soviel Gefühl und Einsatzfreude,als ob ein Traum von Irland ihr absoluter Favorit bei den Aufführungen ist.(nichts gegen die anderen Aufführungen,sind natürlich alle klasse).
Wir warten auf den 3.Teil,schliesslich sollte doch jeder einen Partner zum Lieben und Ärgern bekommen .Oder?
Danke für einen ganz tollen Abend.
Rolf Goedeken aus Rotenburg, am 24. August 2017
Gerne schreibe ich einige Zeilen, gestern, 23.08.2017, erlebten wir eine fantastische Vorpremiere des Stückes "Für immer Irland". Das Stück schloss nahtlos an den ersten Teil an, wir fühlten uns "sofort zu Hause". Die Darsteller überzeugten durch Engagement und großes Können. Ob der abschließende Beifall bei der Premiere am Freitag noch übertroffen werden kann, wage ich zu bezweifeln.

Den Rückweg nach Rotenburg traten wir mit unseren Bekannten mit allerbester Laune an.

Wir kommen wieder. Inge und Rolf Goedeken
Ute Müller aus Verden, am 21. August 2017
Danke für den erneut großartigen Abend :)
Ich habe jetzt insgesamt 9 verschiedene Stücke gesehen und war noch nie endtäuscht von einem Stück (obwohl ich mir das bei Loriot und Heinz Erhardt im Vorfeld nicht vorstellen konnte....).
Aber Ein Traum von Irland ist mein erklärtes Lieblingsstück. Die Vorführung geht direkt in den Bauch, ins Herz und auf die Lachmuskeln. Ich finde es unglaublich, was jedes einzelne Ensemblemitglied für Freude am Stück während der Vorführung ausstrahlt. Ich habe es jetzt zum vierten Mal gesehen und, was soll ich sagen, der zweite Teil und auch das fünfte Mal dann im November sind schon gebucht. Ich freue mich jetzt schon darauf und kann es gar nicht oft genug sagen:
Danke für eine so tolle Zeit und soooooo viel erneuter Vorfreude :)
Karin Spannhake aus DelmenhorstQb, am 20. August 2017
Das Stueck hat uns so gefallen , so dass wir am naechsten Tag gleich Plaetze fuer den 2. Teil gebucht haben.
Wirklich toll, kann man nur empfehlen.
Joachim Marks aus Bremen, am 20. August 2017
Wir können uns den "Vorschreibern" anschliessen, auch wir haben den Abend in Irland genossen - ein kleiner Urlaub mit tollen Schauspielern.
Die Songs hätten es verdient als Soundtrack veröffentlicht zu werden.
Die Fortsetzung ist bereits gebucht :-)
Beste Grüsse
Astrid und Achim
Steffi Meyer aus Thedinghausen, am 19. August 2017
Es war eine rundum gelungene Vorstellung, ich habe mich sehr amüsiert und die Songeinlagen sehr genossen.Ich werde auf jeden Fall versuchen, die Fortsetzung des Stückes zu sehen. Meine Begleiterinnen waren ebenfalls sehr angetan - wir werden das Ensemble und Ihre Gastronomie weiterempfehlen!
Ein ganz dickes Lob von mir persönlich an die weiblichen Darsteller für Ihren Gesang, es war umwerfend! :)
Gabriela Knichal aus Syke, am 19. August 2017
Hallo, wir möchten Ihnen ein riesiges, dickes Lob aussprechen. Eine Supervorstellung !! Mein Mann und ich waren schwer begeistert.Wir werden uns auch die Folgevorstellung anschauen. Weiter so.
Mit freundlichem Gruß
G. und K. Knichal
Ilse Lehmann aus Blender, am 19. August 2017
Eigentlich war ich bis gestern Abend fest davon überzeugt, dass wir mit unseren Freunden "Für immer Irland" sehen werden. Aber absolut nicht tragisch, denn "Ein Traum von Irland" ist so traumhaft schön, nicht zuletzt wegen der super vorgetragenen Lieder, dass wir das Stück gern noch einmal genossen haben. Es ist einfach eine sehr nette, kurzweilige Unterhaltung. Riesen-Kompliment an die Darsteller: Schauspielern und tolle Gesangsstimmen.

Natürlich versuchen wir jetzt schnellstens, noch Karten für die Fortsetzung zu bekommen. Wir sehen uns!!
Rolf Walbrecht aus Syke/Hamburg, am 19. August 2017
Der Traum von Irland war wirklich traumhaft! Wir hatten unseren Spaß, da das gesamte Ensemble uns wirklich gut unterhalten hat. Toll waren auch die Gesangseinlagen. Bei 'Whiskey in the Jar' haben wir mitgesungen. Vielen Dank und 'Weiter so'! ! Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch. Viele Grüße!
Resel Sünramm aus Bremen, am 18. August 2017
Ich hatte von meiner Freundin eine Theaterkarte zum "Traum von Irland" zum Geburtstag geschenkt bekommen und wir beide haben gestern diese Reise nach Irland gemacht.
Wir hatten zu meiner großen Freude in der ersten Reihe gesessen und so konnten wir die besondere Mimik der jeweiligen Personen genauestens verfolgen, herrlich !
Das Stück hat uns beiden sehr gut gefallen und besonders muß ich die Gesangseinlagen bewundern, ganz tolle Stimmen ! Vielen Dank für den unterhaltsamen Abend !
Leider schaffen wir es nicht, uns die Fortsetzung im September anzuschauen - schade.
Vielleicht gibt es noch einmal einen späteren Termin dafü
Katharina Fuchs aus Weyhe, am 18. August 2017
Wir haben uns gestern "Ein Traum von Irland" angesehen und waren begeistert. Tolle Darsteller, toller Gesang, tolles Bühnenbild. Wir haben uns direkt in unseren letzten Irland-Urlaub zurückversetzt gefühlt. Ein ganz großes Lob auch an den Gitarristen. Wir kommen gerne wieder.
Hannelore Schäfer aus Bremen, am 18. August 2017
Waren gestern in "Ein Traum von Irland" und hatten damit einen wunderbaren Theaterabend! Ein Dank wieder an die Schauspieler, die immer alles geben - ob mit Gestik oder beim Gesang. Auch das Bühnenbild muss hier mal erwähnt werden, es ist mit viel Liebe zum Detail erstellt worden.
Wir würden gern den 2. Teil sehen, aber mit Karten kriegen ist das ja nicht so einfach. Man muss wirklich lange im Voraus bestellen. Aber es lohnt sich immer wieder!!! Bis zum nächsten Mal...
Silke und Wilfried Bellmann aus Stuhr, am 17. August 2017
Liebes Irland-Ensemble!

Was war das wieder eine schöne Reise nach Irland. Obwohl wir ja das Stück schon fast auswendig kennen, ist es doch gerade das, was unsere Vorfreude auf jede einzelne Szene ausmacht.

Heute geht ein besonderer Dank an Roxy, die auf eine subtile Art ihren Charly für sich gewinnt und ein ganz, ganz besonderer Dank geht an Iris für ihr Geschick, ihren John für sich zu gewinnen und dabei auch noch die Ratschläge ihrer Freunde berücksichtigt. Danke.

Silke und Wilfried

Eintrag schreiben