Gästebuch

Eintrag schreiben

Julia Reschke aus Bremen, am 16. August 2018
Das war grandios!
Vielen Dank, dass wir wieder riesen Spaß hatten und einen wundervollen Abend mit "Schweren Jungs" verbracht haben.
Peter Ahrens aus Verden, am 16. August 2018
Toller Abend mit J. Cash und seinen Freunden. Der Weg nach Weyhe lohnt sich !!
Monika Meuser aus Bremen, am 16. August 2018
Nicht Elvis - nein, Johnny lebt und June ist auch wieder auferstanden - einfach grandios -
Michael Kutscher-Klink aus Ritterhude, am 11. August 2018
Leider konnten wir die gebuchten Plätze am 09.08. nicht erreichen .Ein Sturm mit
Böen ging gegen 19.00 Uhr auf uns nieder ,weiteres Unheil wurde profezeit .
Das Risiko war uns zu gross.Schade,wir hatten uns sehr darauf gefreut , die Cash-Songs
wieder life zu hören-wir waren schon einmal davon bei Ihnen begeistert.
Sehr traurig,Sylva und Michael Kutscher-Klink
Michaela Goetzke aus 49356 Diepholz, am 10. August 2018
Ihr seid einfach super klasse!!! Wir haben uns " Johnny Cash "angesehen und waren absolut begeistert. Diese Stimmen...perfekt! Auch die drei anderen Musiker hätten nicht besser sein können. Mir ist es immer noch schleierhaft, wie der Gitarist so viele Akkorde so schnell greifen kann und dabei total entspannt auf der Bühne steht.
Wir kommen immer wieder gern nach Weyhe.
Marion Hodek aus 28215 Bremen, am 10. August 2018
I Walk The Line

Vielen Dank nochmal für diese super Veranstaltung. Die Darbietung hat uns wunderbar gefallen, die Songs waren hervorragend zusammengestellt. Der "typische Cash-Sound" war vorzüglich herausgearbeitet. Wir waren begeistert! Eigentlich wäre eine CD angebracht, aber wer weiß, welche Bestimmungen da zu überwinden wären.
Wolfgang Klein aus Bremen, am 10. August 2018
wieder einmal nur genial. Herzlichen Dank für diesen wundervollen Abend.
Wolfgang Klein
Gerlinde Krause aus Bremen, am 08. August 2018
Liebes Theaterteam,
Wir waren begeistert von der Darbietung. Ihr habt mal wieder alles aus euch rausgeholt, ward mit Herzblut dabei, wunderbar!!! Für uns ist es immer wie ein kleiner Urlaub in der freundlichen,fast schon familiären Atmosphäre. Danke!
Liebe Grüße, wir freuen uns heute Abend auf “Johnny Cash“.
Rainer und Maike Grotheer aus Worpswede, am 06. August 2018
Es war wirklich super! Tolle Schauspieler, tolle Stimmen.
Wir kommen auf jeden Fall wieder ins Weyher Theater :-)
Heinz Wille aus Bremen, am 05. August 2018
Liebes Team,
wie immer eine super Vorstellung, ich glaube einige von den Schauspielern hatten nach dem Applaus Trännen in den Augen. Wir werden selbstverständlich wiederkommen, alle waren begeistert. Großes Lob an alle.
Mit freundlichen Grüßen
Heinz Wille
Walter Kirst aus Ganderkesee, am 05. August 2018
Immer wieder kommen wir gerne mit unserer kleinen Gruppe ins Weyher Theater.
Die vielen irischen Musikeinlagen begeisterten mal wieder und die Schauspieler sind erkennbar mit Herz und Seele dabei.
Macht weiter so. Chapeau!
Ingeborg Schrebe aus 28211 Bremen, am 04. August 2018
Vielen Dank für den wunderschönen Abend, den wir wieder einmal sehr genossen haben.
Die Schauspieler sind mit Herz und viel Freude dabei,das spürt man durch das ganze Stück und dann die wunderbare Musik. Ja, und Irland ist ja auch wirklich eine Reise wert!!
Silke und Wilfried Bellmann aus Stuhr, am 03. August 2018
Wieder einmal war es für uns ein wunderschöner Ausflug nach Irland. Es ist doch immer wieder schön zu sehen, mit welcher Freude auf der Bühne gelebt wird. Danke für den tollen Abend.

Silke und Wilfried
Julia Reschke aus Bremen, am 01. Juli 2018
Vielen Dank für einen wundervollen Abend!Wir haben uns amüsiert! Ein riesen Applaus an die Schauspieler und die ganze Crew !!!
Regina und Bernd Finken aus Bremen, am 28. Juni 2018
Das war das zweite Halbjahr der Saison 2017/18

Ja, so ist das! Wieder sind wir alle ein halbes Jahr älter geworden und wieder ist eine tolle Saison zu Ende gegangen. Aber diese Saison hatte schon ein paar Besonderheiten.

Das Jahr 2018 begann mit einem echten Knalleffekt. Gleich in den ersten Januartagen wurde bekannt, dass Intendant Kay Kruppa und Dramaturg Frank Pinkus 2018 mit dem Kulturpreis des Landkreises Diepholz ausgezeichnet werden. Verliehen wird der Preis im Oktober dieses Jahres. Eine einmalige Ehre! Aber mal ehrlich: wer, wenn nicht Kay Kruppa und Frank Pinkus, haben diesen Preis mehr als verdient für die außergewöhnliche Leistung, ein großes Theater auf dem Land zu gründen und zu betreiben, dass es so selbst in der großen Nachbarstadt in dieser Form nicht gibt oder geben wird? Ein kleines Wunder mitten in Weyhe!

Noch ein kleines Wunder passierte in der zweiten Saisonhälfte 2018. Begonnen hat es allerdings mit einer Katastrophe. CASH, das große Schauspiel mit Musik, musste eingestellt werden, weil sich die Aufführungsrechte änderten und kein Theaterstück über das Leben des großen Countrysängers zusammen mit seiner Musik mehr gezeigt werden darf. Eine Welt ging unter für alle Beteiligten und für sehr viele Zuschauer, die regelmäßig kamen, um ihren CASH zu sehen. Alle fragten immer wieder nach dem Warum und konnten die Erklärungen nicht verstehen. Dann kam der Theaterleitung die Idee, einen Liederabend mit den Songs aus dem Stück aus der Taufe zu heben und diesen im Rahmen des Special Monday im Theaterpub Shakespeare’s ab Oktober 2017 zu zeigen. Der Erfolg war unglaublich: als hätten alle nur auf diese Gelegenheit gewartet, stürzte sich alles auf die Tickets. Und bei jeder Zusatzvorstellung ging der Run von vorne wieder los. Es half nichts! Es musste gehandelt werden. Und das Unglaubliche geschah! CASH kehrte unter dem neuen Titel „Walk the Line“ im Mai 2018 zurück auf die große Bühne und entwickelte sich wieder zum Renner. Auch in der nächsten Saison ab August wird es CASH in Form des Liederabends „Walk he Line“ im großen Haus geben. Und die Karten gehen weg wie geschnitten Brot! Ein kleines Wunder. Und ein Sieg über alle juristischen Spitzfindigkeiten!

Doch nun steigen wir ein in die chronologische Berichterstattung. Das Jahr 2018 begann wie gewohnt mit den Highlights der ersten Saisonhälfte: „Ein Traum von Irland“, „Für immer Irland“, „Willi Winzig – das hat man nun davon“ und „Mein Gott, Walter“. Eine Besonderheit war das lange Irland-Wochenende, an dem das Publikum beide Irland-Stücke hintereinander sehen konnte. Im Januar begann auch eine neue Show am Special Monday im Theaterpub. Unter dem Titel „Mein Song“ präsentierten die Ensemblemitglieder Nathalie Bretschneider, Sarah Kluge-Naumenko, Marco Linke mit der Theaterband Kevin und Patrick Kuhlmann sowie Michael Haupt ihre Lieblingslieder. Auch in der neuen Saison ab September 2018 wird dieses Format fortgeführt.

Die erste Premiere des Jahres wurde mit „Außer Kontrolle“ gefeiert. Ein außerordentlich schnelles und großartiges Stück aus der Feder von Ray Cooney (von dem auch schon „Taxi,Taxi“ stammte). So schnell wird wohl keiner die Leiche im Fenster vergessen!

Ab Mitte März dann folgte die zweite neue Aufführung: „Sherlock Holmes und der Hund der Baskervilles“. Ein wunderbar stimmungsvolles Stück um den berühmten Detektiv und seinen größten Fall im viktorianischen England. Wieder mal eine ganz andere Art von Theater, das die Besucher gefangen nahm und atemlos miträtseln ließ.

Ostern und noch einmal Ende Juni kehrte dann Heinz Erhardt in Person von Thorsten Hamer auf die Weyher Bühne zurück mit der Revue „Nachdem ich mich hier versammelt habe...“. Kein Wunder, dass immer noch nicht alle wissen, dass Thorsten Hamer nicht der echte Heinz ist, sondern „nur“ der Darsteller des großen Erhardt. Es waren wunderbare Abende mit dem großen Schelm.

Mitte Mai fand die Premiere des letzten Stückes der Saison mit dem Titel „Schwere Jungs“ statt. Und wieder erlebten wir ein völlig anderes Theater. Klar! Es gab viel zu lachen und manch ein Besucher konnte mit Erstaunen feststellen, dass Shakespeare bei weitem kein dröger Klassiker sein muss. Außerdem gab es Gelegenheit, mal in die fremde Welt des Strafvollzuges rein zu schnüffeln. Auch wenn eine Komödie im Theater keine Dokumentation sein will, so merkte man schon, dass sich da jemand, in Person von Autor Frank Pinkus, ganz genau informiert hat über das Leben hinter Gittern. Das bemerkte man schon in der ersten Knastlektion: Zellentüren haben innen keine Türklinken! Selbst dieses kleine Detail wurde also nicht übersehen! Der Autor dieser Zeilen kann sich ein Urteil darüber erlauben, denn er hat einige Jahre im Knast gearbeitet. Und zwar in genau dem, dessen Mauern zu Beginn und am Ende des Stückes zu sehen sind.

Das war es also, das zweite Halbjahr der Saison 2017/18. Es ist viel passiert, aber wir sind sicher, dass auch die kommende Saison 2018/19 viele Überraschungen für uns hat. Es geht auf alle Fälle schon mal mit unseren Lieblingsstücken dieser Saison los: gleich im August wird gestartet mit „Für immer Irland“, dann die große CASH-Show „Walk the Line“ und nochmals „Schwere Jungs“ bis es dann Ende August zur ersten großen Premiere im Theater kommt „Plötzlich Papa“, wofür zur Zeit die Proben auf Hochtouren laufen. Es bleibt dabei: So schön kann Theater sein!

Und jetzt bleibt nur noch, uns zu bedanken bei allen, die sich immer wieder so viel Mühe geben, den Besuchern aus dem Alltag zu entführen in diese herrliche Welt hinter dem großen roten Vorhang, uns viel lachen zu lassen, uns auch mal zum Weinen zu bringen, vor allem aber es uns so richtig gut gehen zu lassen.

Man glaubt ja gar nicht, wie viele Menschen hinter den Worten „Weyher Theater“ stecken. Und allen wollen wir heute danken. Und wir hoffen, dass wir niemanden vergessen haben. Die Reihenfolge auf alle Fälle ist keine Wertung, denn alle sind uns gleich wichtig. Und nun geht es los:

Dank an den Service in der Gastronomie von „KERLE, KERLE“ und „WHY NOT?“, den Einlass, die Garderobe, die Kasse, die Technik, die Kostümschneiderei, die Bühnenbildnerei, die Maskenbildnerei, die Theaterfotografie, das Team vom Shakespeare’s, den Hausmeister, das Reinigungspersonal, die Intendanz, die Dramaturgie, die Geschäftsführung, die Verwaltung, die Buchhaltung, die Schauspieler und die Theaterband.

Schöne Ferien Ihr Lieben!
Britta Lampe aus Weyhe, am 28. Juni 2018
Sonntag 24.06.18 Schwere Jungs
Einfach toll. "Traumschiff Surprise" lässt grüssen
Werner Klein aus Bremen, am 27. Juni 2018
Wir hatten Glück, dass wir noch die Heinz Erhardt-Revue besuchen konnten.Das war ein wundervoller Abend, wir hatten, wie man so schön sagt nur Pipi in den Augen.
Wie ein Schauspieler solch eine Dublizität in der Figur Heinz Erhardt herstellen kann, war schon grandiös!
Ein weiteres Plus Ihrs Hauses, haben wir die Vorbestellung der Pausengetränke empfunden, kein Gedränge am Thresen , kein Warten nur Entspannung.
Wir kommen garantiert wieder.
Inge & Werner Klein
Viola Ehlers aus Prinzhöfte, am 27. Juni 2018
Im April wurde bekannt das beide Kinder die letzten drei Tage des Schuljahres auf Klassenfahrt fahren. Und was macht man mit ein paar kinderfreien Abenden? Erstmal schauen, was im Weyher Theater läuft und ob es noch Karten gibt. Wir haben uns bei Heinz Erhard köstlich amüsiert und hoffen, dass es bald wieder eine Gelegenheit gibt uns ein Stück anzusehen.
Petra Weigler aus Bremen, am 26. Juni 2018
"schwere Jungs" war mal wieder eine leichte Kost (*) und sehr amüsant. Ja es ist erstaunlich so viel Text mit toller Mimik und sehr viel Witz 'rüber zu bringen. Aber mit den SchauspielerInnen des Weyher Theaters sind wir natürlich auch echt verwöhnt!
(*) obwohl einige Passagen tatsächlich zum Nachdenken angeregt haben. Vielen Dank für den tollen Nachmittag und bis bald.
Sonja Horst aus Ganderkesee, am 24. Juni 2018
Vielen Dank für diesen tollen Theaterabend. Wir haben uns köstlich amüsiert. Eine glanzvolle Leistung der Schauspieler(in).
Juergen Aschemoor aus Stuhr, am 24. Juni 2018
Wir waren mal wieder im Weyher Theater und gestern bei den "Schwere Jungs".
Eine köstliche Komödie von Frank Pinkus. Sehr gute Inszenierung von Kay Kruppa. Bewundernswert für mich waren die schnell und laut gesprochenen, vielen Textpassagen. Aber ich konnte keinen Hänger oder Textfehler hören oder merken. Bravo ihr vier Jungs, Direktor, und Psychologin "Olle" Viola.
Danke für den tollen Theaterabend.
_Jürgen, Schwiegertochter Amrei, und Nachbarn Rüdiger und Hanna_
Birgit Höhl aus Stuhr-Brinkum, am 22. Juni 2018
Schwere Jungs >gern haben >leicht gemacht. Ein sehr lustiges, unterhaltsames Stück, super dargestellt... aber auch, mit viel Stoff zum Überdenken allgemein bestehender Vorurteile. Da kommt man direkt ins Grübeln, ob schwere Jungs wirklich immer so schwer sind!? Zu schwer zum Tragen!? Auffangen!? Shakespear hat es immerhin bei diesen Burschen geschafft. Danke "Jungs" und natürlich auch an die "Olle".
Silke und Wilfried Bellmann aus Stuhr, am 22. Juni 2018
Hallo "Olle", hallo Ihr "Schwere Jungs"!

Ihr habt uns einen super lustigen Abend beschwert, obwohl man im Ansatz sicherlich über eine ähnliche Sozialisierung nachdenken könnte. Ihr seid einfach toll. Danke!


Silke und Wilfried Bellmann
Christiane Dürkop aus Bremen, am 18. Juni 2018
Schwere Jungs auf einem Sonntag Nachmittag. Es war wieder einmal herrlich köstlich und wir haben viel gelacht. Hoffentlich ist das noch oft möglich! Danke dass es Euch und Euren Humor gibt!!!
Trautlies Dahnken aus Guardarmar de Segura Spanien, am 18. Juni 2018
Der Cash-Abend war der Höhepunkt meines Besuchs in der alten Heimat.Super.Ich hatte das Theaterstück 4 mal gesehen und war glücklich diesen Abend einplanen zu können.Gerne nochmal.

Eintrag schreiben