Gästebuch

Eintrag schreiben

Bruno Koop aus Bremen, am 05. März 2020
Es war wieder ein schöner und gelungener Abend. Leider sind die Stücke immer schon lange im Voraus zu buchen, so dass ein spontaner Besuch im Weyher Theater kaum möglich ist.
Die nächsten Karten liegen schon im Wohnzimmerschrank.
Marcel Tamsen aus Stuhr, am 05. März 2020
"Ab heute bin ich Jungfrau"

Ein toller und kurzweiliger Abend, wie immer gemütlich und angenehm.
Tolles Stück und tolle Schauspieler. Das Weyher Theater ist ein Bank.
Besser kann man es nicht machen. Auch der Service, wie Service-Crew, die Info-Mail für den baldigen Theaterbesuch oder die Dankes-Mail für den Besuch hinterher, stark!
Hier steckt viel Arbeit und Liebe zum Detail drin.
Danke an das gesamte Team!
Silke und Wilfried Bellmann aus Stuhr, am 04. März 2020
Was für zwei Schelme!!!

Mal ein ganz anderer Heinz-Erhardt-Abend. Wir haben viele interessante Dinge von und über den großen Schelm erfahren und hatten wieder jede Menge zu lachen. Es war wieder einmal ein wunderbarer Abend!

Liebe Grüße von Silke und Wilfried Bellmann
Regina und Bernd Finken aus Bremen, am 04. März 2020
ICH, HEINZ ERHARDT - FÜR IMMER EIN SCHELM

Es ist schon etwas verrückt. Aber wir gestehen: wir haben jede der bisherigen Vorstellungen dieses absolut neuen und wirklich einmaligen Stückes gesehen. Wir sind zusammen mit den wunderbaren Schauspielern Isolde Beilé und Thorsten Hamer durch das Leben des herrlichen Humoristen, Sängers und Schauspielers Heinz Erhardt spaziert, haben eine Menge dazu gelernt und vor allem uns fürchterlich amüsiert. Wir haben Bekanntes aus der Feder des Meisters erlebt und noch mehr, was wir noch nie vorher gehört haben und konnten kaum glauben, dass alles, was da auf der Bühne geschah und dargestellt wurde, wirklich so passiert ist und wirklich so von Erhardt erdacht wurde. Aber es ist alles echt! Es ist immer wieder ein Erlebnis, die geniale Verwandlung des kleinen Kellners Thorsten in den großen Heinz Erhardt zu erleben, in herrlich trockener Art geführt und gelenkt von Wirtin Dörthe, gespielt von Isolde Beilé, ein Theaterurgestein, von denen es leider nur noch ganz wenige gibt. Und Thorsten Hamer schafft Abend für Abend das unglaubliche Kunststück, zahllose Originalwerke vom Meister Erhardt auf die Bühne zu bringen und sie zu würzen mit Aktuellem aus dem Heute. Es klingt zweifelsfrei wir Heinz Erhardt – aber es kann einfach nicht sein, denn es handelt sich um ein Ereignis, dass erst gestern durch die Nachrichten geisterte. Hamer stellt nicht Erhardt dar – er schlüpft in diesen Mann und lässt alle an diesem einmaligen Ereignis teilhaben. Oh kann Theater schön sein!

Warum wir ein und dieselbe Vorstellung inzwischen schon sechs Mal gesehen haben? Weil keine der Vorstellungen der vorherigen gleicht. Weil jede Vorstellung wirklich anders ist und weil wir uns vor dem Öffnen des Vorhanges jedes Mal gespannt fragen, was heute passieren wird. Und noch was ist unglaublich: wir haben schon mehrmals Besucher gesehen, die, ebenso wie wir, schon mal da waren und die am Ende des Abends genauso begeistert aufspringen und applaudieren, als hätten sie dieses Theaterereignis zum ersten Mal erlebt.

Und zu Ostern werden wir uns die große Heinz Erhardt Revue gönnen. Wieder! Denn die haben wir natürlich auch schon gesehen. Und mal schauen, wen wir so alles im Publikum treffen werden. Von einigen wissen wir schon, dass sie sich vorgenommen haben, wieder einmal so richtig und von Herzen lachen zu können. Ostern ist schon toll – aber Ostern mit Thorsten Hamer als Heinz Erhardt ist perfekt! Und weil die beiden Vorstellungen zu Ostern erst vor kurzem zusätzlich auf den Spielplan gesetzt wurden, gibt es sogar noch Karten. Bei allen anderen Vorstellungen wird es schon sehr sehr eng mit Plätzen. Aber vielleicht kommt ja noch diese oder jene Sondervorstellung dazu. Es lohnt immer, ab und zu einen Blick in die Vorstellungstermine des Weyher Theaters zu werfen.

Bis bald also! Entweder mitten im Leben des Schelmes bei ICH, HEINZ ERHARDT - FÜR IMMER EIN SCHELM oder bei einem der großartigen bunten Abende mit dem Titel NACHDEM ICH MICH HIER VERSAMMELT HABE...
Karin Heinz aus Weyhe, am 03. März 2020
Bei "Ich - Heinz Erhardt - für immer ein Schelm" waren wir diesem wunderbaren Künstler, dem Meister des Wortspiels so nah, meisterhaft vorgetragen von Isolde Beile und ganz besonders von Thorsten Hamer, der mit seiner Mimik und seiner Körpersprache dem Original alle Ehre machte. Und wieder waren es wunderbare Stunden, in denen wir Lachmuskel-Training absolvierten. Klasse!!!
Petra Weigler aus Bremen, am 03. März 2020
Ab 1.3.2020 bin ich Jungfrau. Es war mal wieder ein wunderschöner Theaternachmittag! Jede Menge Lachattacken, die Gesichts-und Bauchmuskeln hatten echt viel Arbeit. Fantastische Leistung der Schauspieler und natürlich die sexy Outfits nicht zu vergessen. SUUUPER !!!
Vielen Dank an das ganze Team und bis zum nächsten Mal.
Petra Kruse aus Syke, am 02. März 2020
Meine Mutter wird 80 am Sonntag. Hat jemand evt. noch 2 Karten für die Sonntags-Vorstellung (Uhrzeit egal) zur Verfügung? Wäre eine schöne Überaschung... P. Kruse
Astrid Brüggemann aus Twistringen, am 01. März 2020
Wir waren gestern im Stück „ab heute bin ich Jungfrau“. Ich kann nur sagen: „Applaus an alle Schauspieler.“. Die Bauchmuskeln hatten ordentlich was zu tun. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.
D. Wendt aus Stuhr, am 29. Februar 2020
Ich Heinz Erhardt - für immer ein Schelm

Wieder mal ein sehr schöner Abend. Lange nicht mehr so viel gelacht.
Das haben die Beiden richtig gut gemacht. Die nächste Zusatzvorstellung des vorherigen Programms haben wir schon gebucht!
Wir hoffen, dass uns das Weyher Theater noch sehr lange erhalten beleibt.
Gruß an das gesamte Team. Wir fühlen uns immer wohl bei Euch!
Astrid Friedrich aus Syke, am 29. Februar 2020
Wir waren gestern in der Vorstellung "Ab heute bin ich Jungfrau" und hatten viel Spaß. Wieder mal ein gelungener Abend. Wir kommen sehr gern ins Weyher Theater. Dank allen an der Vorführung Beteiligten. Ihr seid super. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.
Lutz Harjes aus Weyhe, am 28. Februar 2020
"Seit gestern bin ich Jungfrau" Wir würden uns wünschen, wenn Sie am Eingang Papiertaschentücher verteilen würden. Man weiß irgendwann nicht mehr wohin mit seinen "Tränen" Alle Darstellern bekommen mal wieder die Note 1!!!!!
Maren Johnson aus Drebber, am 27. Februar 2020
Ich möchte einmal ein Lob an das komplette Weyher Theater da lassen. Die Mitarbeiter im Service, an der Theke, beim Einlass sind alle total freundlich und hilfsbereit!

Und auch das Restaurant Garbs ist nur zu empfehlen! Leckeres Essen, tolles und vor allem sehr nettes Personal.

Ja und auch die Schauspieler vom Weyher Theater sind einfach klasse! Die Rollen sind immer so passend besetzt und es ist jedes Mal toll anzusehen und die Augen bleiben vor lauter Lachen nicht trocken.

Ich bin sehr gerne im Weyher Theater und freue mich jedes Mal auf meine persönlichen Lieblingsschauspieler Kay Kruppa und Marc Gelhart.
Aber auch alle anderen sind einfach spitze.
Freue mich auf noch viele weitere schöne Stücke.
Weiter so
Michaela Goetzke aus Diepholz, am 26. Februar 2020
Ich habe das Stück " Ab heute bin ich Jungfrau" heute zum zweiten mal gesehen und könnte es mir noch weitere Male ansehen. Es war total lustig und die Schauspieler sind die Besten! Joachim ist einfach der Hit - egal in welcher Rolle! Macht weiter so!!!!!! Wir kommen auf jeden Fall wieder!
Andrea Lehmann aus Weyhe, am 25. Februar 2020
Ab heute bin ich Jungfrau

Wir hatten einen sehr schönen Abend und haben viel gelacht. Wir kommen gerne wieder
Elisabeth Klein aus Stuhr, am 24. Februar 2020
Ab heute bin ich Jungfrau

wir hatten einen tollen Abend und haben Tränen gelacht! Macht weiter so!
Bettina Roewekamp aus Hüde, am 24. Februar 2020
Ab heute bin ich Jungfrau! Ein ganz tolles Stück und unsere Lachmuskeln wurden mal wieder hervorragend trainiert. Wir hatten einen wunderbaren Abend und freuen uns schon auf die nächsten Stücke von euch. Ihr seid echt toll! Eine Anmerkung habe ich allerdings noch: Wir hätten zum Schluss gerne nochmal das Lied aus der Rocky Horror Picture Show gehabt!
Karin Heinz aus Weyhe, am 23. Februar 2020
Tja...Markus, das ging ja wohl voll daneben:-)
Das war wieder eine total gelungene Komödie. Die Lachmuskeln wurden arg strapaziert, besonders durch die Mimik des angetrunkenen Markus und die köstliche Darstellung von Michael in den Dessous von Luisa. Wir hatten wieder einen sehr schönen Abend!!!
Alexandra Jahns aus Stuhr, am 22. Februar 2020
Ab heute bin ich Jungfrau ist ein sehr gelungenes Stück. Wir waren begeistert und haben viel gelacht. Aber auch die anderen Stücke waren super? Also wir werden immer wieder kommen.Ihr habt einfach Super Darsteller und auch ein klasse Team.
Birgit Höhl aus Stuhr, am 21. Februar 2020
Vielen Dank an "die" Jungfrau und alle anderen hervorragenden Darsteller, für diese gelungene Aufführung. Vom Alltag abschalten und herzlich lachen dürfen, das wünschen wir uns doch alle. Ein besonderes Highlight, war der volltrunkene Casanova... DANKE für den wundervollen Abend.
Steffi Gottwald aus Stuhr, am 20. Februar 2020
Ich Heinz Erhardt - für immer ein Schelm

Wenn man Tränen lacht und das Ensemble einem zu Herzen geht, dann hat man dieses Stück gesehen. Grandios, wir danken Euch
Gisela Schnaar aus Bremen, am 20. Februar 2020
Ab heute bin ich Jungfrau

Wir haben schon viele sehr schöne Theater Aufführungen erlebt und deshalb haben wir uns auch wieder sehr auf den Abend von gestern gefreut.

Um uns herum wurde auch sehr viel gelacht und deshalb traue ich mich kaum etwas negatives zu schreiben. Aber für uns hatte das Stück dann noch einfach "zu viel Klamauk". Es erinnerte uns zu sehr an viele Vorführungen von früher im Ohnesorg- oder Millowitsch Theater. So war für uns die Verwandlung des Freundes in die Mutter dann doch einfach zu albern.

Ich erinnere mich immer wieder gern an die Aufführung der Kalender Boys. Da konnte ich Tränen lachen.
So war wir für uns Beide gestern die Aufführung leider nicht so toll. Aber nichts desto Trotz; wir kommen bestimmt wieder!
Liebe Grüße
Gisela und Burkhard Schnaar
AJ S. aus Oyten, am 19. Februar 2020
Wir hatten einen herrlich amüsanten Abend im Weyher Theater - wir haben Tränen gelacht!
Zudem haben wir noch Interessantes über Heinz Erhardt erfahren.
Thorsten Hamer (eigentlich immer - und besonders als Heinz Erhardt - super!!!) und Isolde Beilé haben sich großartig ergänzt.
Beide reagierten auch spontan auf das Publikum.
Wenn die Akteure selber sichtlich Spaß auf der Bühne haben, dann haben sie alles richtig gemacht und heraus kommt dabei eine rundum gelungene Vorstellung!
Silke und Wilfried Bellmann aus Stuhr, am 19. Februar 2020
Das war mal wieder einfach super! Wir haben uns köstlich amüsiert und viel gelacht. Es war ein herrlicher Abend, dank Euch! Danke.

Silke und Wilfried
Hannelore Schäfer aus Bremen, am 19. Februar 2020
Suuuper. Wir hatten gestern einen wundervollen "Heinz Erhardt-Abend". Es war interessant mal etwas aus seinem Leben zu erfahren, gleichzeitig war es ein Angriff auf die Lachmuskeln. Torsten Hamer lebt Heinz Erhardt, seine ganzen Bewegungen, die Mimik - alles wie echt. Mit Isolde Beilé als Pensionswirtin hat es toll gepasst. Die beiden haben teilweise auch noch spontan auf die Zuschauer reagiert.
Es war ein Dienstag Abend und das Theater war ausverkauft. Es lohnt sich bei Euch immer wieder. Man könnte sich das glatt nochmal ansehen.
Vielen Dank und bis zum nächsten Monat/Stück.
Martina und Jens Arnemann aus 28816 Stuhr, am 18. Februar 2020
Es war ein grandioser Abend mit Thorsten Hamer in ich Heinz Erhard -Für immer ein Schelm .
Es war klasse, selten so gelacht perfekt gespielt von beidem ,es war toll die Lebensgeschichte von Ihm so erzählt bekommen .Klasse die Tränen liefen vor lauter Lachen
Wir werden es auf jedenfall nochmal schauen es lohnt dich wirklich.
Vielen Dank

Eintrag schreiben