Ensemblemitglied

Marc Plate

Marc Plate ist nicht wirklich neu im Ensemble und für langjährige Zuschauer kein Unbekannter: Zu seinen Erfolgs-Rollen zählen unter anderem neben dem unvergesslichen Innenarchitekten Alexander Springer in der Komödie „Komm rüber, Schätzchen“ der schwule Bänker Marc in dem Erfolgsmusical „Why not?“ I und II, der überdrehte russische Tänzer in „Hasch mich, Genosse!“, der alternative Intellektuelle in „Zeit-Sprung“, der Regisseur in „Nix as Kuddelmuddel“, der Willi in der „Biene Maja“, der Martin in „Kerle, Kerle“ und der Pfeiffer in der „Feuerzangenbowle“, der verklemmte Vogelkundler Ludwig im Liederabend „Amore“, der Roger in „Sextett“, der Robert im komödiantischen Liederabend „Ein Schiff wird kommen…“ und der Baloo im „Dschungelbuch“, der Max in „Crazy“, der Mr. Jenkins in „Rente gut, alles gut“, der Silvio in den „Kalender Boys“ und zuletzt der Gilbert Bodley in „Jetzt nicht, Liebling!“. Nachdem er nun im Boulevardtheater Bremen die Rolle des Norman Bassett in „Und immer wieder zahlt das Amt“ übernommen hat, dürfen wir ihn in Weyhe in der Komödie „Love Jogging“ und in der Wiederaufnahme des Kult-Musicals „Why Not?“ wieder willkommen heißen.